Hausacher MTB-Asse triumphieren beim Odenwald Bike Marathon und beim EKS Cup in Ramsen (Schweiz)

Während in Hirschberg die Marathonspezialisten beim Odenwald Bike Marathon ihre Sieger ermittelten, kämpften in Ramsen (Schweiz)  die Cross Country Fahrer um Plätze und Punkte. Die Fahrer des SC Hausach / Team Tekfor Schmidt BikeShop präsentierten sich in überragender Form. Tim Eble (U23) triumphierte über die 25 km Distanz beim Odenwald Bike Marathon und Teamkamerad Marian Singler (Elite Männer) eroberte sich als Dritter ebenfalls eine Podestplatz.
Beim letzten Lauf der EKS-Cup Rennserie in Ramsen (Schweiz) gewann Gabriel Maier (Männer) souverän die Tageswertung und sicherte sich in der Cup-Gesamtwertung Platz 2. Felix Kopp (U17) fuhr als Dritter aufs Siegerpodest.

Hausacher MTB-Nachwuchs durch Pech und Pannen ausgebremst

In Gedern fanden die Deutschen MTB-Meisterschaften der Junioren (U19) sowie für die Klassen U 15 und U 17 der 3. Lauf der Bundesnachwuchssichtung statt. Die Nachwuchshoffnungen des SC Hausach / Team Tekfor Schmidt BikeShop wurden durch Pech und Pannen ausgebremst und konnten dadurch keine Spitzenplatzierungen einfahren. Bei den Junioren überzeugte Stephan Mayer nach einer längeren gesundheitsbedingten Trainings- und Wettkampfpause als 10. bei den Deutschen Meisterschaften.

Felix Klausmann schrammt bei der Eliminator-WM als Vierter knapp an einer Medaille vorbei

Graz war Austragungsort der Weltmeisterschaften im Eliminator Sprint. Der Kurs in der Landeshauptstadt der Steiermark gespickt mit zahlreichen Hindernissen und vor allem der Schlussanstieg auf der Zielgeraden forderte den Weltklassesprintern einiges ab. Felix Klausmann (SC Hausach / Team Tekfor Schmidt BikeShop) kurbelte souverän ins Finale. Dort ließ ein Kettenklemmer alle Medaillenträume platzen und das Hausacher Sprint-Ass schrammte als Vierte knapp an einer WM-Medaille vorbei.

Hausacher MTB-Kids und Hobbyfahrer überzeugen mit starken Leistungen beim Rebberg Race in Löhningen(Schweiz)

Im Rahmen des EKS Cup wurde in Löhningen (Schweiz) der das Rebberg Race als 2. Lauf dieser Rennserie durchgeführt. Die anspruchsvolle Strecke durch die Rebberge um Löhningen sowie jede Menge technische Herausforderungen und Hindernisse verlangten von den Teilnehmern fahrerisches Geschick. Dazu kamen frische Temperaturen und Dauerregen als weitere „Gegner“ hinzu. Die MTB-Kids des SC Hausach / Team Tekfor Schmidt BikeShop glänzten bei ihrem Start im Nachbarland mit starken Leistungen. Anna Hoferer (U9) erkämpfte sich als Dritte erneut einen Platz auf dem Siegerpodest. Teamkamerad Bastian Kopp (U9) fuhr bei den Jungs als Achter in die Top-Ten. Gabriel Maier und Andre Moser fuhren in der Hobby-Klasse der Männer als Dritter und Viertes über die Ziellinie.

Erstes Weltcup-Podest für Felix Klausmann

Nach zwei Weltcups in Belgien fand am vergangenen Wochenende der dritte Eliminator-Weltcup im niederländischen Valkenswaard statt. Der amtierende Deutsche Meister Felix Klausmann (SC Hausach / Team Tekfor Schmidt BikeShop) konnte sich erneuet steigern und kämpfet sich im Eliminator-Sprint bis ins Finale vor. Trotz eines Sturzes erreichte er dort Rang vier und stand damit erstmals in dieser Saison auf dem Weltcup-Podium. Im anschließenden Short Track Race fuhr er als Dritter erneut aufs Podest.

Clarissa Mai mischt in Österreichs Radelite vorne mit

Im Rahmen der österreichischen Radbundesliga wurde der 7. Lauf dieser Rennserie am steilsten Radberg Österreichs – dem Hochkar – als Österreichische Bergmeisterschaften ausgetragen. Der 8,8 km lange, mit 790 Hm und 20 – 30 % Steigungen gespickte steile Anstieg auf den Hochkar in den Ybbstaler Alpen stellte die Fahrerinnen vor eine große Herausforderung. Die Steinacherin Clarissa Mai (SC Hausach / Team Tekfor Schmidt BikeShop) kämpfte bis kurz vor dem Ziel um einen Podestplatz mit. Doch im Finale konnte sie nicht mehr dagegen halten und fuhr nach 37:18 min. als 6. nur um wenige Sekunden an den Medaillenrängen vorbei.

Felix Klausmann steigert sich

Nach Pech beim letzten Wettkampf in Leuven lief es für Felix Klausmann vom SC Hausach Tekfor Schmidt Bike Shop beim zweiten Eliminatorweltcup deutlich besser. Auch dieses Mal ging es wieder nach Belgien in die Nähe von Gent. Die Strecke in Oudenaarde hatte kaum Engstellen was dafür sorgte das ein hohes Tempo gefahren wurde und die Abstände sehr gering waren.