Hausacher MTB-Nachwuchs sahnt in Mössingen kräftig ab

Madeleine Klink und Felix Kopp triumphieren – Weitere zahlreiche Podestplätze

Beim MTB-Rennen in Waldmössingen stellten die Fahrer des SC Hausach / Team Tekfor Schmidt BikeShop ihre hervorragende Form unter Beweis. In der Klasse U 17 gewannen Madeleine Klink und Felix Kopp ihre Rennen souverän. Bastian Kopp (U9) fuhr als Zweiter aufs Siegerpodest, während sich Jan Kopp (U13) und Til Welte (U15) über die Bronzemedaille freuten.
Im Rahmen des Hegau-Bike-Marathons in Singen wurden auch die deutschen Marathonmeisterschaften ausgetragen. Tim Eble fuhr in der Elite nach 102 Km als 55. Über den Zielstrich und belegte in der Klasse U 23 Platz 8. Gabriel Maier konnte in der offenen Klasse über 31 km zum Saisonabschluss nochmals einen Sieg einfahren.
Die Hausacher Nachwuchsfahrer nutzten das MTB-Rennen in Waldmössingen als letzten Test für das Finale der Bundesnachwuchssichtung, das kommendes Wochenende in Wombach ausgetragen wird. In der Klasse U 17 dominierten Felix Kopp und Madeleine Klink die Konkurrenz. „Endlich konnte ich nach längerer Krankheit wieder in das Renngeschehen eingreifen“, so die Oberndorferin. „Dass es gleich so gut lief, stimmt mich für das Bundesnachwuchssichtungsfinale optimistisch.“ Auch der Schramberger Felix Kopp blickt positiv nach vorne. „Eine gelungene Generalprobe. Die Form stimmt.“ Seine Brüder Bastian (U9) und Jan (U13) durften sich über die Plätze 2 und 3 in ihren Altersklassen freuen. Auch Til Welte (U15) erkämpfte sich als Dritter eine Platz auf dem Siegerpodest.
Am gleichen Wochenende wurden im Rahmen des Hegau-Bike-Marathons in Singen auch die deutschen Marathonmeisterschaften ausgetragen. Tim Eble gab über die lange Distanz von 102 km seine Meisterschaftspremiere. Auf dem ersten Teilstück konnte er noch problemlos in seiner Gruppe mit rollen. „Auf den letzten 50 km wurde ich aber von Krämpfen geplagt und hatte mit der Kälte zu kämpfen. Glücklicherweise konnte ich mit meinem Teamkollegen Markus Siebert das zweite Teilstück gemeinsam fahren“, schilderte der Haslacher sein Rennen. Siebert beendet das Rennen auf Platz 55, Eble wurde 54. in der Elite-Klasse und belegte in der Klasse U 23 Platz 8. In der offenen Klasse war Gabriel Maier auf der 39 km Distanz am Start. Maier fuhr immer in der Spitzengruppe mit. Am letzten Anstieg attackierte Maier, setzte sich von den Mitkonkurrenten ab und fuhr in der Abfahrt auf den Führenden auf. „Auf den letzten Metern setzte ich mich an die Spitze und konnte als erster auf die Zielgrade einbiegen. Im Zielsprint konnte ich mich dann souverän durchsetzen und das Renne für mich entscheiden“; freute sich der Hausacher über seinen gelungenen Saisonabschluss.