Stephan Mayer gewinnt Gesamtwertung im Schwarzwälder MTB-Cup

Franka und Alessia Panduritsch sowie Tim Eble (U19) erkämpften Platz 2 in der Tageswertung

Im Rahmen des Bundesligafinales wurde an der Hochfirstschanze in Titisee-Neustadt auch das Finale des Schwarzwälder MTB-Cups ausgetragen. Stephan Mayer (SC Hausach/Team LinkRadQuadrat) sicherte sich in der Klasse U17 den Gesamtsieg, während Tim Eble (U19) in der Gesamtwertung Platz 2 eroberte. Die Geschwister Franka (U13) und Alessia Panduritsch (U15) fuhren in der Tageswertung als jeweils Zweite auf das Podest. Im Mesa Parts Trail Hype Marathon (30 km) siegte Andre Moser in der Hobby-Kategorie, sein Teamkamerad Gabriel Maier stand als Dritter ebenfalls auf dem Siegerpodest.
Das Finale des Schwarzwälder MTB-Cups – eine zehn Läufe umfassende Rennserie – wurde rund um die Hochfirstschanze in Titisee-Neustadt ausgetragen. Die Fahrer des SC Hausach / Team LinkRadQuadrat glänzten beim Saisonfinale nochmals mit hervorragenden Leistungen. In der Klasse U17 fuhren mit Jakob Huschle (4.), Swars Kern (6.), Marvin Mattes (7.) und Stephan Mayer (8.) im Marathon über 30 km gleich vier Fahrer des SC Hausach in die Top-Ten. „Mir war klar, dass mir den Gesamtsieg in der Cupwertung keiner mehr streitig machen konnten“, berichtete der deutsche Vizemeister Stephan Mayer. „Deshalb genoss ich das letzte Rennen dieser Saison und beteiligte mich an der Wheelie-Spaß-Wertung. Der Gesamtsieg in der Cupwertung war heute der krönende Abschluss einer sehr erfolgreichen Saison“, zog der Oberwolfacher ein zufriedenes Fazit. In der Klasse U19 lieferte sich Tim Eble mit dem Cup-Gesamtführenden Miron Lipp ((SG Rheinfelden) ein Duell auf Augenhöhe. „Wir beide kontrollierten die Konkurrenz und fuhren bis zum Schluss zusammen. Im Schlussprint war Miro dann der schnellere“, so Eble, der sowohl in der Tages- als auch in der Gesamtwertung Platz 2 erkämpfte. Auch das Gutacher Geschwisterpaar Franka und Alessia Panduritsch überzeugten beim Saisonfinale jeweils als Zweite ihrer Altersklassen. „Erst auf den letzten Metern musste ich mich Luise Huber (TSG Münsingen) geschlagen geben“, berichtet Franka, die jüngere der Panduritsch Schwestern, die in der Gesamtwertung als Dritte nochmals auf dem Podest stand. Schwester Alessia, die ihre sportlichen Ambitionen vor allem im Skifahren als Mitglied im Landeskader priorisiert meinte: „Für mich war es das erste Rennen im MTB-Cup. Das freie Wochenende passte in die Saisonvorbereitung für den kommenden Skiwinter.“ Die U 15 Fahrer Marlon Uhl (10.), Espen Rall (15) und Felix Kopp (16.) sowie die U11 Fahrer Corvin Kern (12.) und Jan Kopp (32.) komplementierten das starke Teamergebnis. In der Hobby-Klasse fuhren im Mesa Parts Trail Hype Marathon über 30 km mit dem Sieger Andre Moser und dem Drittplatzierten Gabriel Maier gleich zwei SC Fahrer aufs Podest.