Stephan Mayer nagt beim MTB-Cup alle ab

Oberwolfacher fährt in Obermünstertal der Konkurrenz davon/ Tim Eble im gelben Trikot
Obermünstertal war Austragungsort des 7. Laufs zum Schwarzwälder MTB-Cup. Die Hausacher Nachwuchsbiker vom Team LinkRadQuadrat erkämpften sehr straken Leistungen. In der Klasse U 17 holt sich Stephan Mayer den Tagessieg und Teamkollege Tim Eble setzt sich in der U 19 an die Spitze der Gesamtführung.
Am vergangenen Sonntag fand in Obermünstertal der 7. Lauf zum Schwarzwälder MTB-Cup statt. In der U 17 gewann Stephan Mayer das Rennen souverän. Bis zur letzten Runde fuhr er in einer fünfköpfigen Spitzengruppe mit.  Am letzten steilen Anstieg in der Schlussrunde ergriff Mayer die Initiative und setzte sich von der Gruppe ab. „Am Vortag bin ich schon in Reudern bei der Alb-Gold-Serie mitgefahren und konnte den Tagessieg einfahren. Dass es auch heute zu Platz 1 gereicht hat, ist genial. Dadurch konnte ich mir wichtige Punkte sichern, um bei der Gesamtwertung wieder Boden gut zu machen“, strahlte der Oberwolfacher. Teamkollege Swars Kern hatte gleich am Start einen Kettenklemmer. Dennoch konnte er noch im Verlauf der ersten Runde zur Spitze aufschließen. Die Aufholjagd kosteten aber einige Körner, was sich bei Kern im Rest des Rennens zu spüren gab. „Ich kämpfte mich das Rennen durch und musste mich am Schluss mit einem 9. Platz zufrieden geben. Heute konnte mein Körper leider nicht mehr hergeben“, kommentierte der Oberacherner sein Rennen. In der Gesamtführung rutscht Kern auf Platz 2 zurück. Marvin Mattes rollte als Achter über die Ziellinie. In der U 19 fuhr Tim Eble ein sehr starkes Rennen. Um die Plätze zwei und drei kämpfend attackierte Eble am letzten Anstieg und fuhr als erster von beiden in die Abfahrt und sicherte sich Platz 2. „Dass ich heute auch zugleich das Leadertrikot übernehmen darf, freut mich umso mehr“, strahlte Eble. In der U 15 gingen Marlon Uhl und Felix Kopp ins Rennen. Beide erwischten einen guten Start und fanden schnell ihren Rhythmus. Gemeinsam kämpften sie um Platz 5. Doch Kopp musste im Verlauf des Rennes am Berg seinen Teamkollegen Uhl davonziehen lassen. Während  Uhl den 5. Platz bis ins Ziel halten konnte, beendete Kopp als Siebter das Rennen. Kopps Bruder Jan ging in der U11 an den Start und finishte als 27. sein Rennen.
Im Rahmen des Schwarzwälder MTB-Cups wurde auch ein Shorttrack-Rennen für die Lizenz Herren veranstaltet. Die Sportler mussten 8 Runden à 1,7 km absolvieren. Von den Hausachern vertrat Markus Siebert die Farben des SC. Durch die knackigen Anstiege und sehr technischen Abfahrten hatten die Fahrer kaum Zeit sich zu erholen. Nach einem guten Start reihte sich Siebert auf Rang 4 ein. Auf Grund von Kettenproblem rutschte der Ortenberger auf Platz 6 zurück.