Hausacher MTB-Asse dominieren beim Ultra Bike Marathon in Kirchzarten

Der Seelbacher Martin Zehnle fährt beim Ultra Bike Marathon in die Top-Ten

Während die Elite-Fahrer in Kirchzarten beim Ultra Bike Marathon an den Start gingen, kämpften die Hobbyfahrer und die Fahrer der Klassen U 17 im Schwarzwälder MTB-Cup um Punkte und Plätze. Im Short Track über 39 km und 900 Hm fuhr Swars Kern (SC Hausach/Team LinkRadQuadrat) auf Platz 4 und führt nun die Gesamtwertung an.

Mit Martin Zehnle und Marian Singler vertraten gleich zwei Fahrer die Farben des SC Hausach/Team Link Rad Quadrat beim Ultra Bike Marathon auf der Langstrecke. Um 7 Uhr fiel der Startschuss und es waren 107 km und 3000 Hm zu bewältigen. Zehnle konnte am ersten langen Anstieg über 700 Hm lange mit der Spitze mitfahren. „Jedoch beschloss ich mich in der Verfolgergruppe zu positionieren, da das Rennen noch lange sein wird“, kommentierte der Marathonspezialist seine Strategie. „Bis Kilometer 45 lief alles super, doch dann finge ich mir bei einem kurzen Schiebestück einen Krampf ein, der sich nicht sofort löste. Somit musste ich meine Gruppe ziehen lassen und fuhr bis zum Schluss mein eigenes Rennen“, schilderte der Seelbacher seinen Rennverlauf. Am Ende freute sich Zehnle über seinen starken 9. Platz in der Altersklasse. Sein Teamkollege Marian Singler fand auch gleich zu Beginn des Rennens einen guten Rhythmus. Über die kürzeren Anstiege Richtung Todtnau verschärfte Singler immer wieder das Tempo, was dazu führte dass sich die Gruppe verkleinerte. „Am letzten langen Anstieg in Todtnau konnte ich noch drei Fahrer überholen und mich langsam aus meiner Gruppe lösen“, so Singler. Bis ins Ziel konnte er sogar einen Vorsprung von 2:30 min herausfahren. „Mit meinen 11. Platz in meiner Altersklasse bin ich super zufrieden“, freute sich Singler über sein starkes Ergebnis beim Ultra Bike Marathon.

Im Rahmen des Ultra Bike Marathons wurde auch der Schwarzwälder MTB-Cup ausgetragen. Hier hatten die Fahrer der Klasse U 17 im Schwarzwälder MTB-Cup eine Distanz von 39 km und 900 Hm zu bewältigen (Short-Track). Swars Kern erwischte einen guten Start und konnte sich bis Kilometer 25 in der Spitzengruppe einreihen. Doch nach einer Tempoverschärfung musste Kern die Gruppe ziehen lassen. Auf den letzten 10 km konnte Kern noch auf einen Fahrer aufschließen und nach einem Zielprint Platz 4 erkämpfen. „Mit diesem Ergebnis übernehme ich die Gesamtführung im Schwarzwälder MTB-Cup“, strahlte das Oberacherner MTB-Talent. Sein Teamkollege Gabriel Maier ging ebenfalls beim Short-Track an den Start und erkämpfte sich in der Hobbyklasse bei den Herren einen starken 5. Rang.